Johnny Clegg – Südafrikanische Popmusik

Johnny ist Gitarrist, Sänger, Tänzer und Komponist. Er lebt in Südafrika und ist dort sowie international bekannt – vor allem durch seine Arbeit mit der Popmusik-Gruppe Juluka. Zulu- und Rockmusik fusionierten erstmals miteinander. Nach goldenen Schallplatten in Afrika und auch auf internationale Ebene, löste sich die Band 1984 auf. Clegg formierte daraufhin seine zweite multiethnische Band Savuka, mit der er einen Sound aus Rock und Mbaqanga anstrebte. An der politischen Ausrichtung ändert sich wenig, auch mit Savuka kämpfte Clegg gegen Rassentrennung und Diskriminierung. Nach der Auflösung von Savuka 1994 widmete sich Johnny Clegg vorwiegend seiner Solokarriere und veröffentlichte seit 1999 eine Reihe von Alben.

Die Popularität seines mit Savuka aufgenommenen Mandela-Solidaritätssongs “Asimbonanga“ wird Clegg aber wohl kaum noch einmal erreichen. Im Gedächtnis der meisten Europäer bleibt er wohl vor allem als einer der wenigen weißen südafrikanischen Musiker, der sich schon für die Gleichheit aller Rassen einsetzte, als dies in ihrem Land noch gefährlich war.