Startseite / Themen / Wie die Arbeit der Hilfsorganisation „HOPE Cape Town“ Leben verändert

Wie die Arbeit der Hilfsorganisation „HOPE Cape Town“ Leben verändert

HOPE – HIV, Outreach, Prevention, Education

Worum geht es bei der gemeinnützigen Hilfsorganisation HOPE Cape Town?

Seit ihrer Gründung am 29. Oktober 2001 bemüht sich die gemeinnützige Hilfsorganisation „HOPE Cape Town“, die medizinische Versorgung sowie intensive soziale Betreuung nachhaltig zu sichern, um so die Lebensqualität von Kindern und Familien zu verbessern, die von HIV und Armut betroffen sind und unter menschenunwürdigen Verhältnissen leben müssen.

HOPE-Gala in Dresden zur Sammlung von Spendengeldern

Durch die Initiatorin Viola Klein fand die HOPE-Gala in Dresden zum ersten Mal im Jahr 2006 statt. Innerhalb von 13 Jahren hat die HOPE-Gala in Dresden mehr als 1,5 Millionen Euro Spendengelder gesammelt. Damit ist die Veranstaltungsreihe größter Einzelspender des Projektes.

Seit 2015 engagiert sich auch der Reiseveranstalter DIAMIR als Tombola-Hauptsponsor auf der jährlichen HOPE Gala und spendet, gemeinsam mit South African Airways, eine erstklassige Reise nach Südafrika.

Die Spenden, die an die Hilforganisation HOPE Cape Town gehen, werden zu 100% in das Projekt gesteckt. Es werden Kinderärzte und Gesundheitsarbeiter finanziert, um so die Selbsthilfe vor Ort zu stärken. Weniger als 5% des jährlichen Budgets gehen in die Projekt-Verwaltung.

Erfahren Sie auf der offiziellen Webseite der Organisation HOPE Cape Town, wie auch Sie das Projekt unterstützen können:

www.hopecapetown.com

Auf einer Südafrika-Reise mit dem Reiseveranstalter DIAMIR, bekommen Sie die Möglichkeit ein Township zu besuchen.