De Hoop Naturreservat, Südafrika

Südafrika Klima und Vegetation

Südafrika liegt innerhalb des subtropischen Hochdruckgürtels.

Das Land ist durch einen Überfluss an Sonnenschein angenehm trocken. Die beiden Ozeane zu drei Seiten üben einen mäßigenden Einfluss auf das Klima in Südafrika aus. Noch stärker allerdings sind die Auswirkungen des Agulhas- und des Benguela-Stroms, welche für ein eher mediterranes Südafrika Klima sorgen.

Das saisonal bedingte Klima in Südafrika

Durch das relativ beständige Klima in Südafrika, lässt sich das Land ganzjährig hervorragend bereisen und bietet damit fast ganzjährig beste Reisezeiten. Da Südafrika in der südlichen Hemisphäre liegt, sind die Jahreszeiten den europäischen entgegengesetzt. Der südafrikanische Frühling (Mitte September bis Mitte Dezember) lockt mit milden Temperaturen und einer Blütenpracht in den halbariden Zonen entlang der Westküste und blühendem Fynbos an der Garden Route.

Wer zu einem besonders heißen Klima Südafrika erkunden möchte, ist im Sommer (Mitte Dezember bis Mitte März) genau richtig. In der Hochsaison kann es sehr heiß werden, besonders an der Ostküste und im Krüger Nationalpark. Von Januar bis Anfang März treten leichte Schauer bis hin zu schwere Regenfälle im gesamten Land auf. Diese haben ein sehr feuchtes Klima in Südafrika zur Folge.

Der Herbst (Mitte März bis Mitte Juni) ist beschaulich, es kühlt ab. Ideal für Tierbeobachtungen ist der südafrikanische Winter (Mitte Juni bis Mitte September) mit seinen klaren, meist trockenen und warmen Tagen. Jedoch kann das Klima Südafrikas nachts kühl bis sehr kalt (in den Gebirgen) werden.

Niederschlagsmengen in Südafrika

Die durchschnittliche jährliche Niederschlagsmenge beträgt nur 464 mm gegenüber dem Weltdurchschnitt von 860 mm. Insgesamt gesehen fallen in 65 Prozent des Landes weniger als 500 mm Regen pro Jahr. Diese Menge gilt allgemein als das absolute Minimum für ein erfolgreiches Trockenfarmen. In 20 % des Landes beträgt die Jahresniederschlagsmenge weniger als 200 mm. In Kapstadt, der Hauptstadt der Provinz Western Cape, fällt der meiste Regen in den Wintermonaten, wohingegen es in den Hauptstädten der anderen acht Provinzen im Sommer am meisten regnet.

– Anzeige –

Südafrika • Simbabwe • Botswana

Entdeckungen im Safariparadies
16 Tage Safari

  • Aktive Mitmach-Tour im Dreiländereck
  • Simbabwe – Garant für ein authentisches Safari-Abenteuer
  • Unterwegs im Safaritruck und im Allradfahrzeug
ab 2240 EUR
– Anzeige –

Südafrika • Lesotho • Swasiland

Eine Welt in einem Land
20 Tage Safari

  • Klassische Südafrika-Rundreise für Erstbesucher
  • Südafrikas Höhepunkte komfortabel erleben
  • Auf Safari im Krüger-Nationalpark
ab 2071 EUR